fb icon ig icon Webseite Icon Telefon   Hückelhoven  02433 918 393
  Bingen   06721 949 230 20

Windows auf Mac installieren: So einfach geht´s

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Schriftgröße

Ob aus privaten oder beruflichen Gründen – manche Mac-User möchten oder müssen Windows auf Ihrem PC nutzen. Dabei stellt die Installation von Windows auf einem Mac schon lange kein Problem mehr dar: Gleich zwei Wege führen Sie zum Ziel – und wir verraten Ihnen, welche das sind.

Windows auf dem Mac installieren: Zwei Möglichkeiten stehen zur Verfügung

Die meisten Mac-User haben sich bewusst gegen Microsoft und für das Apple-Betriebssystem macOS entschieden. Jedoch gibt es auch Ausnahmen: Manchen gefällt die Optik der Macbooks oder iMacs besser, wollen aber weiterhin das Microsoft-Betriebssystem nutzen – um zum Beispiel Games zu spielen, die auf dem Apple-Betriebssystem nicht laufen. Andere Nutzer müssen aus beruflichen Gründen Microsoft und Programme des Unternehmens nutzen, obwohl sie einen Mac besitzen.

Seit dem Intel-Umstieg 2006 ist es kein Problem mehr, Windows auf dem Mac zu installieren. Um Windows auf einem Mac zu betreiben, haben Sie zwei Möglichkeiten: Zum einen können Sie die beim Mac mitgelieferte Software Boot Camp als zweites Betriebssystem neben macOS wählen und zwischen den beiden Betriebssystemen wechseln. Zum anderen können Sie eine virtuelle Maschine installieren, die parallel zu macOS in einem separaten Fenster läuft. Doch wie genau funktioniert die Installation?

Windows auf Mac installieren: Mit Boot Camp kein Problem

Der Boot Camp-Assistent ist ein vorinstalliertes Programm, das sich bereits auf jedem Mac befindet. So kann der Nutzer direkt nach Anschalten des Computers auswählen, ob er das Gerät lieber mit Windows oder macOS starten möchte.

Für die Installation von Windows auf dem Apple Mac mit Boot Camp gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie „Programme“ und dann „Dienstprogramme“.
  2. Wählen Sie anschließend ein USB-Laufwerk aus.
  3. Verbinden Sie Ihr USB-Flashlaufwerk mit dem Mac (Schritt entfällt bei Mac Modellen mit OS X El Capitan 10.11 oder neuer).
  4. Der Boot Camp-Assistent führt Sie nun durch die Windows-Installation.

Nach der Installation muss der PC neu gestartet werden. Der Installationsprozess setzt sich fort. Nun wählen Sie „BOOTCAMP-Partition“ aus und bestätigen mit „Formatieren“. Mit dem Klick auf „Weiter“ schließen Sie die Installation ab und der PC wird final neu gestartet. Folgen Sie den weiteren Anweisungen, um in Windows eingeführt zu werden.

Um zwischen den beiden Betriebssystemen zu wechseln, halten Sie entweder die Alt- oder die Wahl-Taste während eines Neustarts gedrückt. Falls Sie Windows wieder deinstallieren möchten, können Sie dies auch über den Boot Camp-Assistenten machen.

Sofern Sie noch im Entscheidungsprozess sind, ob und wie Sie Windows auf Mac installieren sollen, hilft Ihnen dieser Überblick über die Vor- und Nachteile des Boot Camp-Assistenten weiter:

Vorteile

Nachteile

Windows läuft schnell

Mac muss immer neu gestartet werden

Volle Leistung des PCs

Funktioniert nur mit neuester Windows-Version

Updates für Firmware möglich

Risiko für Datenverlust

Keine zusätzlichen Kosten für Software

Separates Backup

Auch mit virtueller Maschine läuft Windows auf Mac

Die virtuelle Maschine ist eine praktische Alternative zum Boot Camp-Assistent, mit der sich Windows auf dem Mac installieren lässt. Hierfür müssen Sie zunächst von der Microsoft-Webseite die ISO-Datei von Windows 10 herunterladen. Anschließend laden Sie sich von einer sicheren Plattform VirtualBox, VMWare oder Parallels Desktop herunter. Die beiden letzteren sind allerdings kostenpflichtig. Gehen Sie nun wie folgt vor, um Windows auf Mac zu installieren:

  1. Installieren Sie das heruntergeladene Programm auf Ihrem MacBook.
  2. Starten Sie dieses anschließend und geben Sie Ihrer virtuellen Maschine einen Namen, den Sie mit „Weiter“ bestätigen.
  3. Wählen Sie anschließend den Arbeitsspeicher, den Sie für die virtuelle Maschine verwenden wollen. Dieser sollten allerdings mindestens 2 Gigabyte sein.
  4. Klicken Sie auf „Festplatte erzeugen“.
  5. Bestimmen Sie nun „VDI“ als Dateityp für die virtuelle Festplatte.
  6. Abschließend müssen Sie noch die Maximal-Größe der Festplatte festlegen und die virtuelle Maschine ist eingerichtet.

Jetzt können Sie Windows in der virtuellen Maschine installieren. Klicken Sie hierfür im Programm auf „Starten“ und wählen Sie die Datei aus, die Sie zuvor von der Microsoft-Webseite heruntergeladen haben. Mit einem Klick auf „Start“ installiert die virtuelle Maschine Windows 10 und Sie können das Betriebssystem wie gewohnt nutzen.

Auch wenn die Installation etwas aufwendiger erscheint, hat die virtuelle Maschine verschiedene Vorteile gegenüber Boot Camp. Vor- und Nachteile einmal zusammengefasst:

Vorteile

Nachteile

Kein Datenverlustrisiko, TimeMachine sichert automatisch

Eventuell kostenpflichtig durch zusätzliche Software

Systeme lassen sich parallel verwenden

Direkter Zugriff auf Grafikkarte oder Festplatte nicht möglich

Einfacher Datenaustausch

Schlechtere Performance aufgrund geteilter Systemleistung

Windows lässt sich einfach wieder entfernen

 

Windows auf Mac installieren ­­– Hilfe vom IT-Spezialisten

Sofern auch Sie Windows auf Ihrem Mac nutzen möchten, aber lieber einem Fachmann die Arbeit anvertrauen möchten, können Sie sich gerne an uns wenden. Nutzen Sie hierfür das Kontaktformular an GAUL.IT und wir helfen Ihnen gerne bei Ihren Problemen weiter – auch wenn Sie zum Beispiel Fragen zur Computersicherheit haben.

Häufig gestellte Fragen rund um die Installation von Windows auf Apples Mac

Wie kann ich Windows auf Mac installieren?

Für die Installation vom Betriebssystem Windows auf einem Mac stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder Sie nutzen den im Mac integrierten Boot Camp Assistent oder eine virtuelle Maschine.

Ist Windows auf Mac kostenlos?

Generell ist die Installation von Windows auf Mac kostenlos – wenn Sie Boot Camp oder VirtualBox nutzen. Es gibt allerdings auch kostenpflichtige virtuelle Maschinen, mit denen Sie das Betriebssystem installieren können.

© Copyright | Gaul.IT