fb icon ig icon Webseite Icon Telefon   Hückelhoven  02433 918 393
  Bingen   06721 949 230 20

Adblocker – Werbung blockieren in Chrome und Firefox

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Schriftgröße

Wer kennt es nicht? Man surft im Internet und findet einen Beitrag, der zum Lesen einlädt – plötzlich ploppen immer neue Werbeanzeigen auf. Diese verdecken den Text des eigentlichen Beitrags so gekonnt, dass ein Weiterlesen unmöglich ist. Die Lösung: ein Adblocker. Wir erklären Ihnen, was es mit diesem Programm auf sich hat und wie Sie den Werbeblocker verwenden.

Was sind Adblocker?

Ein Adblocker (Deutsch: Werbeblocker) ist ein Programm, das Werbeanzeigen auf Webseiten unterdrückt, sodass diese nicht für den Nutzer sichtbar sind. Zu den geblockten Werbeanzeigen zählen Werbebanner, Pop-up Fenster, aber auch Videos, zum Beispiel auf YouTube.

Der Adblocker zählt zu den Add-ons eines Browsers, weshalb das Programm bei einigen Browsern, wie beispielsweise Firefox, nachträglich als Erweiterung installiert werden muss. Ist ein Adblocker installiert, wird das Symbol oben im Browser angezeigt. Doch wie genau funktioniert das Programm?

Beim Surfen gleicht der Adblocker bei jedem Laden einer Seite den Domain-Namen mit einer Blacklist ab. Das ist eine Art Filter. Anschließend prüft das Programm die Seite auf Pop-ups und blockiert diese. Adblocker funktionieren daher auch bei Plattformen wie YouTube, sodass keine Werbeanzeigen mehr zwischengeschaltet werden.

Adblocker: Anbieter im Überblick

Es gibt Werbeblocker für PCs und Laptops, aber auch für Smartphones. Das Angebot umfasst Tools für alle gängigen Browser wie zum Beispiel Firefox, Safari, Google Chrome oder Edge. Zu den drei bekanntesten Adblockern zählen:

  1. Adblock / Adblock Plus: kostenloser Adblocker für Google Chrome, Safari und Opera Browser. Erkennt auch Malware und bietet vielfältige Filteroptionen.
  2. µMatrix: kostenloser Pop-up-Blocker für Google Chrome und Firefox. Blendet alles aus (inkl. Cookies und Werbebilder), erfordert jedoch eine komplexe Bedienung.
  3. F-Secure für Apple-Geräte: kostenpflichtiges Online-Tool, das Werbung im Safari-Browser des iPhones oder iPads blockiert.

Um die jeweilige Erweiterung auf Ihrem PC zu nutzen, müssen Sie sich diese ganz einfach aus dem Internet herunterladen und anschließend installieren.

Welche Vor- und Nachteile ergeben sich durch Adblocker

Die Nutzung eines Adblockers hat viele Vorteile, jedoch auch einige Nachteile:

Vorteile

Nachteile

einfache Installation

verlangsamtes Surfen

viele Programme
kostenlos

Speicherung der Vorlieben für gewünschte Werbung

ungestörtes Surfen

keine Werbeinnahmen für Betreiber

Schutz vor Malware

kaum Kontrolle über eigene Daten

Der Nutzer hat durch den Adblocker den Vorteil, dass er ungestört im Internet surfen kann, ohne dass ihn Pop-up-Werbungen oder Videos unterbrechen. Das wirkt sich positiv auf die Nutzererfahrung (im Fachjargon: User Experience) aus. Auch die Sicherheit wird durch viele Adblocker verbessert. So verhindern die Browser-Plugins das Eindringen von Malware über Pop-Ups.

Ein weiterer Pluspunkt: Die Webseiten laden durch die blockierten Werbeanzeigen schneller. Wobei dies meist dadurch ausgeglichen wird, dass der Adblocker immer im Hintergrund des Browsers läuft, was sich wiederum negativ auf die Performance von Firefox, Safari und Co. auswirkt.

Ein weiterer Nachteil ist, dass durch den Adblocker Webseiteninhalte blockiert werden, die das Programm als Werbung identifiziert hat – die aber aber keine Werbung ist. Das größere Minus zieht der Webseitenbetreiber aus der Nutzung des Adblockers. Dieser erhält keine Werbeeinnahmen von Besuchern, die solch ein Programm nutzen. Auch monetarisierte YouTube Videos sind hiervon betroffen.

Fazit: So werden Sie Werbung im Internet los

Adblocker machen häufig das, was sie sollen: Effizient alle Werbeinhalte unterdrücken, diese beim Surfen nicht mehr stören. Die Installation des passenden Add-ons geht nicht nur schnell und einfach, sondern ist zudem in den meisten Fällen auch noch kostenlos.

Sollten Sie Fragen zu den Werbeblockern haben, oder Hilfe bei der Installation benötigen, sind wir von GAUL.IT gerne für Sie da. Wir beraten Sie zur Sicherheit im Netz und stellen Ihnen die passenden Programme vor ­– treten Sie einfach mit uns in Kontakt.

© Copyright 2021 | Gaul.IT