fb icon ig icon Webseite Icon Telefon   Hückelhoven  02433 918 393
  Bingen   06721 949 230 20

PC zeigt Fehlermeldung beim Hochfahren: Was nun?

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Schriftgröße
Bild eines Laptops Bild eines Laptops

Wenn der PC startet, aber eine Fehlermeldung bringt, kommt schnell Panik auf. Sind nun alle Daten verloren? Bekomme ich den Computer überhaupt noch einmal an? Meistens steckt jedoch ein simpler Defekt im Boot-Laufwerk hinter dem Problem, der sich leicht beheben lässt. Lesen Sie hier, wie Sie die Fehlerquelle ermitteln und den Rechner wieder in Gang bekommen.

Fehler beim Hochfahren des PCs: Was steckt hinter dem Problem?

Der Start eines Computers ist ein komplexer Vorgang, bei dem es zu Fehlern kommen kann. Diese äußern sich zum Beispiel durch einen Bluescreen, einen schwarzen Bildschirm oder eine Fehlermeldung wie „BOOTMGR is missing“. Dieser Report weist darauf hin, dass es beim Start des Betriebssystems (Windows) zu einem Problem beim Bootvorgang gekommen ist, der das weitere Hochfahren unterbrochen hat.

Generell lassen sich drei Gründe nennen, warum das BIOS/UEFI meldet, dass es kein Boot-Laufwerk findet:

1.     Die Festplatte wird nicht erkannt

Wenn der Computer die Festplatte nicht erkennt, kann das zum Beispiel an einem gelösten Kabel liegen. Öffnen Sie daher nach der Fehlermeldung zunächst die seitlich Abdeckung des PCs und überprüfen Sie, ob die Strom- und Datenverbindungen der Festplatte alle fest sitzen.

Tritt der Fehler weiterhin auf, schließen Sie die Festplatte am besten an einen anderen SATA-Anschluss des Motherboards an – wenn das Mainboard Ihres Rechners überhaupt zusätzliche Steckplätze bietet. Tauschen Sie wenn möglich im Zuge dessen auch das Datenkabel aus. Hilft dies alles nichts, sollten Sie die Festplatte an einen anderen Computer anschließen und überprüfen, ob sie dann immer noch Probleme bereitet und Windows in dem Modus nicht startet.

2.     Die Boot-Reihenfolge ist durcheinander

Zeigt das BIOS das Laufwerk zwar an, das Betriebssystem startet aber weiterhin nicht, liegt womöglich ein Fehler in der Boot-Reihenfolge vor. Es kann durchaus vorkommen, dass der PC versucht, von einem angeschlossenen USB-Laufwerk hochzufahren – zum Beispiel nach einem Update oder nach einer Reparatur des Computers. Dies führt unter Umständen zu Problemen beim Start von Windows.

Ihr gewünschtes Laufwerk sollte sich daher auf der ersten Position im Booting-Prozess befinden. Um die Reihenfolge zu überprüfen, starten Sie den Rechner und öffnen Sie die BIOS/UEFI-Konfigurationsmaske. In diese gelangen Sie, wenn Sie während des Boot-Vorgangs die Entf-, Esc- oder F2-Taste drücken. Sie können die korrekte Taste für das BIOS/UEFI-Menü auch im Handbuch Ihres Mainboards nachschlagen.

Interessant: Im Bootmenü können Sie als alternativen Lösungswegs auch den abgesicherten Modus zum Hochfahren auswählen. Bei diesem startet Windows nur mit einer minimalen Anzahl an Treibern. Dieser Weg könnte Ihnen helfen, wenn ein neu installierter Treiber oder ein Update die Probleme beim Start des Betriebssystems auslöst.

3.     Das Boot-Laufwerk ist kaputt

Bootet der Rechner vom richtigen Laufwerk und der PC meldet weiterhin eine Fehlermeldung beim Hochfahren, liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Defekt vor. Als letzten Schritt können Sie noch einmal versuchen, alle per PCIe und USB angeschlossenen Komponenten zu entkoppeln und den Computer neu zu starten. Hilft dies nicht, haben Sie folgende Möglichkeiten, um das Gerät wieder zum Laufen zu bringen:

  • Datensicherung mithilfe eines anderen Rechners oder eines Rescue-Systems
  • Reparieren des Bootloaders mit Hilfe eines Windows-Installationsmediums
  • Neuinstallation des Betriebssystems auf einer neuen/anderen Festplatte

Wenn Sie sich nicht mit der Hardware und Software Ihres PCs auskennen, sollten Sie sich bei technischen Defekten oder einem Problem mit Bildschirm, Rechner und Co. an einen Fachmann wenden. Im schlimmsten Fall könnten Sie mit falschen Handgriffen nicht nur Einzelteile des Geräts beschädigen, sondern sich auch selbst gefährden! IT-Spezialisten wie zum Beispiel wir von GAUL.IT helfen Ihnen bei Bluescreen-Fehlern, Festplatten-Defekten und jeglichen anderen Problembehandlungen gerne weiter und finden in jedem Fall die passende Lösung.

Wichtig: Bevor ein Defekt der Hardware oder Programm-Fehler bei Windows zu einem echten Problemen wird, sollten Sie immer ein Backup Ihrer Daten machen. Auf diese Weise sichern Sie Ihre persönlichen Dateien und können bei einem Defekt alle Inhalte des altes Computers auf den neuen übertragen.

Fazit: Fehler beim Hochfahren des Systems – wenn die Festplatte Probleme macht

Wenn der Computer zwar hochfährt, Windows aber nicht richtig startet, liegt das meistens an einer fehlerhaften Software beziehungsweise an einem Update, durch das das Laufwerk nicht erkannt wird.

Auch ein Defekt des Boot-Laufwerks kann dazu führen, dass das Gerät nicht funktioniert. In jedem Fall empfiehlt es sich, Ruhe zu bewahren, wenn eine Fehlermeldung auftritt. Gehen Sie der Ursache Schritt für Schritt Sie auf den Grund und beheben Sie das Problem mit einer kleinen Reparatur.

Gerade für Laien ist der Gang zum IT-Spezialisten der richtige Weg, wenn der Computer oder Windows nicht funktioniert und Sie Ihre Dateien und Programme sichern wollen. GAUL.IT steht Ihnen zur zu Problem-Behebung gerne zur Seite. Wir finden bei Ihrem IT-Anliegen die richtige Lösung.

Ob Privat- oder Businesskunde – wir von GAUL.IT haben die Antworten auf Ihre Fragen.
Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder per Telefon unter 02433 - 918393 in Hückelhoven oder unter 06721 - 94923020 in Bingen.

© Copyright | Gaul.IT