fb iconwhatsappwhatsappWebseite Icon Telefon   Hückelhoven  02433 918 393
  Bingen   06721 949 230 20

3 Tipps, wie Sie Druckerprobleme vermeiden und beheben

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Schriftgröße
3 Tipps, wie Sie Druckerprobleme vermeiden und beheben

Ob zu Hause oder im Arbeitsalltag: Wenn der Drucker streikt, wirft das schnell alle Pläne durcheinander. Doch Druckerprobleme lassen sich in der Regel schnell und effizient beheben – und mit dem richtigen Wissen sogar vermeiden bzw. vorbeugen. Wir sagen Ihnen, wie das geht.

Problem 1: Papierstau

Sie lösen den Druckauftrag aus, das Gerät beginnt mit dem Druck und plötzlich scheint sich der Drucker zu „verschlucken“. Spätestens, wenn es laut raschelt und sich eine Fehlermeldung bemerkbar macht, bleibt kein Zweifel mehr offen: Es handelt sich um einen Papierstau. Hier gilt es, die Ruhe zu bewahren.

Akute Hilfe: Die meisten Geräte zeigen Ihnen an, welche Abdeckung Sie öffnen müssen, um das gestaute Papier zu entfernen. Gehen Sie hier umsichtig und langsam vor, damit sie die feine Mechanik im Inneren des Druckers nicht beschädigen. Wer das Papier langsam herausnimmt, vermeidet auch, dass Papierreste im Einzug hängen bleiben.

Da sich unter Umständen auch Druckerschwärze am Papier oder dem Papiereinzug befinden kann, ist es ratsam, Einmalhandschuhe anzuziehen oder zumindest auf die Kleidung achtzugeben.

Vorbeugen: Papierstau beugen Sie vor, indem Sie das Papier möglichst gerade einlegen. Achten Sie darauf, dass Sie Papier verwenden, das für Ihren Drucker geeignet ist. Auch sollten Toner oder Druckerpatronen zum Gerät passen. Nutzen Sie Zubehör nur, wenn die Nutzung für Ihren Drucker ausgelobt wurde.

Einige Geräte tun sich außerdem schwer damit, dicke, schwarze Bereiche – die beispielsweise beim Scan eines Buches auftreten – zu drucken. Passen Sie hier die Größe des Ausdrucks an. So vermeiden Sie zum einen, dass durch den breiten schwarzen Rand viel Druckfarbe verbraucht wird. Zum anderen können Sie so Papierstau vorbeugen.

Problem 2: Drucker reagiert nicht

Sie lösen einen Druckauftrag aus – aber nichts passiert. Wenn der Drucker nicht reagiert, ist das äußerst ärgerlich. Es ergibt durchaus Sinn, den Druck noch einmal in Auftrag zu geben. Vermeiden Sie jedoch, den Druckauftrag unzählige Male zu wiederholen. Setzt sich der Drucker nämlich wieder in Betrieb, wird er alle Aufträge ausführen, sofern Sie diese nicht zwischenzeitlich gelöscht haben. Im Eifer des Gefechts wird das aber oft vergessen.

Akute Hilfe: Es klingt simpel, aber prüfen Sie zunächst, ob Ihr Drucker am Strom angeschlossen ist. Womöglich hat sich der Stecker gelockert oder eine Sicherung ist ausgefallen – und schon funktioniert das Gerät nicht so wie vorgesehen. Prüfen Sie auch, ob Sie den richtigen Drucker ausgewählt haben. Gerade in einem Netzwerk mit mehreren Druckern kann es passieren, dass Ihr Auftrag z. B. in der anderen Firmenfiliale ausgedruckt wurde, Sie aber vor Ort darauf warten, dass sich der Drucker in Betrieb setzt.

Wenn das nicht der Fall ist, können Sie prüfen, ob der Drucker womöglich angehalten wurde. Das sehen Sie, indem Sie doppelt auf das Drucker-Symbol neben der Uhrzeit klicken. So öffnet sich das Druckermenü. Eine weitere Lösungsmöglichkeit wäre es, die Treiber des Druckers zu aktualisieren und im Anschluss den PC oder das Notebook hoch- und wieder herunterzufahren. Konnten Sie noch immer keine Lösung erzielen, stehen wir von GAUL.IT Ihnen gerne unterstützend zur Seite.

Vorbeugen: Indem Sie Treiber regelmäßig aktualisieren und die Druckersoftware auf dem neuesten Stand halten, gehen Sie sicher, dass alle Weichen für einen reibungslosen Druckablauf gestellt sind. Achten Sie zudem darauf, dass keine veraltete Netzwerktechnologie im Einsatz ist. Gerne überprüfen wir das für Sie.

Problem 3: Druckbild ist verzerrt oder fehlerhaft

Sie nehmen einen Ausdruck aus dem Drucker und das Bild ist verzerrt/fehlerhaft oder die Farben sind verfälscht?

Akute Hilfe: Prüfen Sie, ob vielleicht Tinte bzw. Toner fehlt. Einige Drucker weisen Farbverfälschungen auf, wenn sich der Toner bzw. die Patrone dem Ende zuneigt. Nutzen Sie außerdem die Reinigungsfunktion Ihres Druckers. Achten Sie darauf, dass der Drucker nicht nur den Schwarz-Weiß-Bereich reinigt, sondern auch den Farb-Bereich.

Vorbeugen: Ein verzerrtes Druckbild entsteht häufig auch, wenn das Papier falsch oder krumm eingelegt ist. Geben Sie Acht darauf, das Papier akkurat einzulegen. Womöglich sind auch die Walzen oder die Mechanik Ihres Druckers beschädigt. Dies lässt sich jedoch nur bei einer Inspektion feststellen.

© Copyright 2019 | Gaul.IT